• Das Team des Senioren Leistungszentrum

Cross über den Segelflugplatz

Bernd startete beim Dorstener Crosslauf über die 7,8 km Langstrecke und erreichte den 1. Platz in der M60 in 30:01 Min. Start und Ziel befand sich mitten in einem Wäldchen. Die nach dem Regen der Vortage gut präparierte Strecke führte bei trockenem Herbstwetter am Nachmittag, nach einer kleinen Einführungsrunde, über vier große Runden zum Teil […]

Zwei Wochen – zwei Zehner

Zwei 10 km Wettkampfteilnahmen trägt Helmut Roller nach: er startete beim Wittener Abendlauf am Kemnader See und am Allerheiligenlauf auf einen Rundkurs in Nordwalde. Mit 44:33 Min (AK 2.) am Kemnader See und in 44:34 Min (AK 3.) in Nordwalde lief er jeweils auf einen Treppchenplatz. Bei beiden Läufen gelang ihm nicht, sein Ziel über […]

50 Sekunden fehlten

Nach einer holprigen Vorbereitung war Helmut Senkowski froh, überhaupt am Frankfurt Marathon teilnehmen zu können. Sein Ziel, knapp unter vier Std. zu bleiben, musste er nach 30 km korrigieren, Seitenstiche plagten ihn und zwangen ihn zu Gehpausen. Er berichtet von guten Laufbedingungen und von einer großartigen Atmosphäre an der Strecke. Der Zieleinlauf über den roten […]

Von Brochterbeck zum Teutolauf

Der Jahresausflug des SLZ führte die Langstreckenläufer wieder einmal nach Brochterbeck in den Clausmeyerhof, von wo man natürlich am Samstag den Teutolauf ins Auge gefasst hatte. Ein Ausflug ohne Teilnahme an einem Wettkampf kann sich die Gruppe kaum vorstellen. Nach dem obligatorischen Abendessen am Anreisetag im Gasthof Franz setzte „Mann“ sich in der Tenne des […]

HM am Rhein

Helmut Roller ist beim Rhein City Run gestartet, dem HM, der von Düsseldorf nach Duisburg Huckingen ging. Die Strecke verlief zum größten Teil am Rhein entlang und führte dann über Straßen und befestigte Wege zum Ziel nach Duisburg Huckingen. Sein gesetztes Ziel, im Herbst unter 1:40 Std zu laufen, hat er mit der dort erreichten […]

5 km beim Citylauf

Beim Coesfelder Citylauf ist Helmut Roller über 5 km gestartet. Den 2,5 km langen Rundkurs durch die Coesfelder Innenstadt, der zweimal durchlaufen werden musste, absolvierte er in 21:43 Minuten. Einen kleinen Pokal für den 3. Platz in der M60 gab es dafür.

„Hier laufe ich und kann nicht anders“

Peter konnte in diesem Jahr verletzungsbedingt nicht am Berlin-Marathon teilnehmen. Er hat aber wieder, jetzt zum dritten Mal, die Predigt im Marathon-Gottesdienst am Vorabend des Laufes gehalten. Prominente Beteiligte der Marathonszene an diesem „Ökumenischen Abendgebet“ waren die Weltklasseläuferin Irina Mikitenko, die biblische Texte las und der langjährige Veranstaltungschef des Berlin-Marathon Horst Milde, der Fürbitten vortrug. […]